Reiseblog

Top 5 Strände auf Naxos

Top 5 Strände auf Naxos
Bloggerin
Andrea Springer

Feinsandige, türkisblaue Sehnsuchtsplätze, wohin das Auge reicht.


Schön ist's in Griechenland an vielen Stränden! Jene von Naxos haben das gewisse Etwas. Ich bilde mir ein, dass das Zusammenspiel der Elemente, die schier uneingeschränkte Vermengung von Wasser und Luft, gepaart mit einem besonderen Sonneneinfall, dafür verantwortlich zeichnen. Klingt geschwollen, ist aber so. Glaube ich zumindest.

Plaka

Dieser Strand ist bei Naxos-Fans die Nummer 1. Mehrere Kilometer lang spielt sich hier alles ab, was man sich für einen gelungenden Badeurlaub wünscht. Der Strand eignet sich für Familien geradezu ideal, weil er trotz seiner Länge gut überschaubar und flach abfallend ist. Entlang sorgen Cafés, Tavernen und Wassersportmöglichkeiten für echtes Beach-Feeling.

Richtung Orkos finden FKK-Freunde ihr Reich - obwohl das Nackt-Baden in Griechenland per Gesetz verboten ist - , Aussteiger und solche, die es gerne wären oder für einen Sommer gerne auch einfach nur auf Probe einmal sind, treffen einander auch in dieser Ecke.

Richtung Agia Anna, also entgegengesetzt zu Orkos, wird es steiniger. Der Fußweg zum Nachbarort zahlt sich aber allemal aus. Hier hat man nicht nur einen ersten Blick Richtung Hauptstadt Chora, sondern kommt auch in einer ganz kleinen Kapelle vorbei. Mit ganz viel Glück wird man da auch Augenzeuge einer original griechischen Hochzeit.

Agia Anna

Die Bucht von Agia Anna ist der ursprüngliche Dorfstrand, der unmittelbar an den kleinen Hafen grenzt. Hier badet man windgeschützt und saugt das Hafenflair auf. Ein paar kleine Fischerboote verkehren hier ebenso täglich wie Ausflugsschiffe, die benachbarte Inseln wie Koufonissi oder den Inselsüden ansteuern. Wie auf Plaka gibt es auch hier Gastronomiebetriebe, die Getränke auf Wunsch bis an den Liegestuhl servieren.

Mikri Vigla

Der Beach der Surfer und Kiter! Hier geht zu Wasser wirklich die Post ab. Die Community, die sich im Lauf der Jahre hier gebildet hat, ist multikulti und ein verschworener Haufen. In der Bucht von Mikri Vigla herrschen besondere thermische Verhältnisse, was den Strand ausgenommen für Sportler nicht so attraktiv macht. Doch Mikri Vigla hat noch eine andere, nahezu windstille Seite! Keine 200 Meter enfernt nimmt man eine Sandstraße Richtung Süden - und findet sich an einem lieblichen Sandstreifen samt kleiner Taverne wieder. Ein echter Geheimtipp!

Aliko

Hier steht eine Ruine, auf deren unfertigem Parkplatz man regelmäßig abgestellte Autos, Mopeds und Quads sieht. In den 1970ern versuchten hier Belgier ein Luxushotel zu bauen. Ein herrlicher Platz! Aber ein Schwarzbau, der mittendrin unterbrochen und nie fertiggestellt wurde. Direkt unterhalb des Hotels findet man Minibuchten, die - weil windgeschützt - zu besonderen Highlights zählen. Gleich daneben, hinter einer hohen Mauer, liegt der unter Insidern auch "Hawaii" genannte Strand. Ebenso schön, ebenso sehenswert.

Agios Prokopios

Der bekannteste Strand - und gleichzeitig jener, der gerne auch in diversen Rankings und Foren beschrieben wird - liegt bei Agios Prokopios. Die Landschaft des ca. ein Kilometer langen Strandes könnte malerischer nicht sein. Landeinwärts bildet ein lang gezogener See ein Naturschauspiel. Der feine Kies ist nahe am Weiß, der Strand flach abfallend.