Toskana, Chianti Weingarten, iStock, Janoka88

TOSKANA - Schönste Kulturlandschaft Europas

26.10.-30.10.2022

Busreise
4 x Halbpension
Doppelzimmer

 

€ 599,-
Jetzt buchen

 

- Busfahrt im Komfortreisebus
- 4 x Halbpension im 4-Sterne-Hotel in Montecatini exkl. Ortstaxen
- Halbtägiger Ausflug Pisa mit örtlicher Reiseleitung
- Ganztägiger Ausflug Florenz mit örtlicher Reiseleitung
- Ausflug Siena & San Gimignano mit örtlicher Reiseleitung in Siena
- Reisebegleitung im Bus ab/bis Österreich

Preis pro Person
im Doppelzimmer € 599,-
Einzelzimmerzuschlag € 90,-

Details und weitere Informationen lt. Katalog

1. Tag/Mi: Anreise – Montecatini Terme
Anreise über Udine – Padua – Bologna nach Montecatini, einen der berühmtesten und elegantesten Thermalorte Italiens. Nächtigung im 4-Sterne-Hotel Manzoni.

2. Tag/Do: Ausflug Pisa – Montecatini
Vormittag Ausflug nach Pisa. Die Piazza dei Miracoli, der „Platz der Wunder“, hat Pisa berühmt gemacht. Einem Rausch aus Marmor gleich ragen Dom, Baptisterium, Camposanto (Friedhof) und der Schiefe Turm aus dem grünen Rasenteppich hervor (Führung mit örtlicher Reiseleitung).Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, unternehmen Sie einen Ausflug in das darüberliegende Montecatini Alto. Mit dem über 100-jährigen Funicolare di Montecatini Alto, der ältesten noch in Betrieb befindlichen Standseilbahn Italiens, kann man bequem in die romantische Bergstadt gelangen. Von oben bietet sich ein Traumausblick auf die umliegende hügelige Toskana-Landschaft.

3. Tag/Fr: Ausflug Florenz
Ganztägiger Ausflug nach Florenz, Hauptstadt der Toskana und eine der bedeutendsten Kulturmetropolen Europas. Während des geführten Stadtrundganges erleben Sie den einzigartigen Reichtum an Kunstdenkmälern aus Mittelalter und Renaissance, wie z.B. den Domplatz mit der monumentalen Basilika, die antike und schöne Brücke Ponte Vecchio u.v.m. Am Nachmittag können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden.

4. Tag/Sa: Ausflug Siena – San Gimignano
Der heutige Ausflug führt Sie zunächst in die wohl schönste gotische Stadt Italiens, nach Siena. Nachdem Sie den Dom besichtigt haben, kommen Sie zum Campo, dem berühmten Muschelplatz. Ihre Stadtführung erzählt Ihnen die Geschichte des Palio und Sie tauchen ein in die Atmosphäre diese historischen Pferderennens.Am Nachmittag geht es in das bezaubernde mittelalterliche Städtchen San Gimignano. 1990 wurde die zwischen den sanften Tälern des Valdelsa gelegene Ortschaft von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Schon von weitem sichtbar sind die beeindruckenden, die Stadt dominierenden Türme – von den ehemals 72 „casetorri“ (Haustürme oder Geschlechtertürme) gibt es heute noch 13. Zeit zur freien Verfügung, um durch dieses „mittelalterliche Freilichtmuseum“ zu flanieren.

5. Tag/So: Montecatini Terme – Heimreise
Nach dem Frühstück Antritt der Heimreise

Der Begriff Kulturlandschaft ist in zweifacher Weise zutreffend. Kultur im Sinne der Gotik, der Renaissance, ihrer Bauwerke und großen Künstler, andererseits im Sinne von kultiviert. Damit ist die sanfte, anmutige Hügellandschaft gemeint, die sich aus dem Morgennebel erhebt, mit silbrig glänzenden Olivenbäumen, den einsamen Bauernhöfen mit den schlanken Zypressenalleen, die erst durch die harte Arbeit der Menschen geschaffen wurde. Dazwischen liegen architektonische Meisterleistungen wie Florenz, Siena, Pisa und die von Maulbeerbäumen gesäumten Weinberge des Chianti. Wohl kaum an einem anderen Ort wird soviel Harmonie für alle fünf Sinne geboten.